Sie sind hier:  home  »  hochverfügbarkeit  »  stratus everrun mx

Stratus everRun MX

Stratus everRun MX Funktionsübersicht
Stratus everRun MX Funktionsübersicht

Nachfolger von everRun 2G und VM

„All eggs in one basket“ – was könnte Auswirkungen der Virtualisierung von Servern besser beschreiben?

Gerade die Schere zwischen Virtualisierung und Verfügbarkeit lassen viele Unternehmen zögern, auch geschäftskritische Applikationen in virtuellen Maschinen zu betreiben. Mit everRun MX (Nachfolgeprodukt von everRun VM und everRun 2G) erhalten Sie ein Tool, mit dem eine Brücke über diesen Graben gebaut werden kann: Weshalb auf Fehler reagieren, wenn man diese vermeiden kann?

EverRun MX (Nachfolger von everRun 2G und VM) schafft gespiegelt virtuelle Maschinen, bei denen alle Transaktionen redundant und parallel auf beiden Hardwarehosts ausgeführt werden. Auftretende Fehler beeinträchtigen somit nicht mehr den kontinuierlichen Betrieb der Server. Gastsysteme können sein: Windows Server 2003 (32 und 64 Bit) sowie Windows Server 2008 (64 Bit). Herausragende Eigenschaften dieses Produktes sind unter anderem der SMP (Support von Multiprozessorsystemen) und die Möglichkeit, Snapshots von protecteten Maschinen zu machen. Sie benötigen zum Einsatz von everRun MX weder ein shared storage noch spezielle Hardware. Gern beantworten wir Ihre Fragen nach den Details!

Sichern Sie sich noch heute Ihre kostenlose Stratus everRun MX Testlizenz!

Sie möchten weitergehende Informationen!

Wie funktioniert ein Stratus everRun MX-System?(Flash Demo)

Stratus everRun MX Flash Demo
Stratus everRun MX Flash Demo

EverRun MX basiert auf XEN Server. Die virtuellen Server arbeiten in einer Instanz, was zum Einen den Lizenzbedarf extrem reduziert (die Applikationen brauchen nicht clusterfähig zu sein) und zum anderen aber auch die Betriebskosten mindestens halbiert.